Mike - 2017-11-15 21:24

Winter Guide: wie im Winter fahren?

Kurz auf Winter Reittechnik

Kurzbeschreibung zur Fahrtechnik im Winter

Sobald wir einen Reifenwechsel durchgeführt haben, ist es an der Zeit unseren Fahrstil den jeweiligen Wetterbedingungen anzupassen. Während elektrische Einräder den Fahrer gegenüber vorder/rückwärts Stabilität sichern müssen wir auf die jeweilige Seitwärts Stabilität selbst achten – und diese ist auch der Hauptgrund hinter Ausrutschern. Das sind meine Gedanken worauf man im Winter achten sollte. Ich lasse jetzt mal Fragen zum Verhalten gegenüber Fussgängern und anderen Verkehrsteilnehmern weg da diese bereits vielfach gestellt und diskutiert wurden und es klar sein sollte dass man langsam fahren und den nötigen Sicherheitsabstand halten sollte sobald man auf Fussgänger trifft um diese nicht unnötig zu erschrecken oder zu Gefährden.

1. Beschleunigen und Abbremsen

Das Prinzip ist einfach: Wir sollten weder schnell Beschleunigen noch Abbremsen wenn es nicht wenn es sich nicht um eine absolute Notfallsituation handelt. Wir sollten langsam an Geschwindigkeit gewinnen und viel früher abbremsen um linear und an Geschwindigkeit zu verlieren. Abgesehen davon verhindert ein solches Fahrverhalten dass wir rutschen und wir erhalten mehr Zeit auf unvorhergesehene Situationen zu reagieren. Was besonders wichtig ist ist dass wir nicht plötzlich bergauf beschleunigen sollten.


Zusätzlich sollten wir uns daran erinnern dass  Batterien besonders bei Kälte an Leistungsfähigkeit verlieren

2. Gerade aus fahren

Wenn wir eine gerade Strasse entlang fahren können wir mehr machen. Sogar wenn diese mit Schnee bedeckt ist ist es immer noch möglich grosse Geschwindigkeiten zu erreichen – vorausgesetzt dass:

  • wir die Strecke kennen und wir sicher sind und dass sich keine Schlaglöcher unter dem Schnee befinden,

  • der Schnee nicht verdichtet ist und dass es keine gefrorenen Bereiche entlang der Strecke gibt,

  • wir in einem Geradeaus Stil stabil fahren können und plötzliche Bewegungen oder Manöver vermeiden, 

Was gibt es noch zu sagen – sogar wenn Sie diese Anweisungen befolgen, rate ich Ihnen eine Geschwindigkeit von mehr als 25 km/h unbedingt zu vermeiden.

Wenn wir davon ausgehen dass es immer noch Eis unter einer vermeintlich sicheren Schicht von Schnee geben kann sollten wir mit besonderer Vorsicht auf solche Situationen auf die Strasse achten um potentielle Probleme und Bedrohungen vorausschauend erkennen zu können.

3. Kurven fahren

  • Man muss deutlich langsamer werden um Kurven fahren zu können als wenn man auf einer trockenen Oberfläche kurven fährt
  • Während man kurven fährt sollte man nicht langsamer werden, man sollte nur während geraden Strecken abbremsen und bevor man kurven fährt,
  • Wenn man eine Kurve verlässt, genauer gesagt kurz bevor man in die gerade kommt können wir wieder beschleunigen (in einer stabilen Laage und langsamer , like mentioned under point 1), 
  • The leaning of our body to the side should be kept to the minimum, It is better to make a wider curve than to take a short bend that can get us a skid.

When it comes to the degree of leaning our bodies, the height of pedals in our device plays an important part here. The lower their placement, the closer to the ground our centre of gravity is, making it harder to get a skid. This is why it is easier to experience skidding while turning in the cases of Inmotion V8 / V5F than when riding e.g. Ninebot One E+ or IPS Zero. Pedals placed higher may have their advantages – they do not rub against the surface at sharper bends, do not snag on most bums and let us ride closer to kerbs, etc. – but these are particularly lower-placed pedals that rule on snow. What is my advice then? The higher our pedals are mounted, the wider curves we need to take, trying to expose our unicycle to the slightest tilts possible. Riding this way, even in the case of V8, we will make snow no threat to us.

4. Fahren auf gefrorenen Oberflächen

If, in spite of it all, we are taken aback by the presence of a layer of ice, it will have to be dealt with anyway. If we manage to notice it early and have enough space to brake – we should perform our braking until we stop. If there is no time for braking, we should quickly determine how long the ice-covered distance is:

  • If it is short – we should neither brake, nor accelerate, but maintain the same speed and follow a straight line. We will manage to cover the frozen section of road and regain grip before any skid throws us off the device.
  • If the distance is long, we should brake gently in order not to fall down from the device and lean forward at the same time not to make our unicycles slip out from between our legs. In other words: we need to transfer our body weight to the back in order to bring on the braking action but we should not lean our whole body towards the back. If there is any possibility for us to manouevre us out of the ice-covered section before we enter it, e.g. to the roadside (even if meant as ground covered with grass) – we should not hesitate to do it. If such a route, letting us escape the ice ahead us, is too distant, we should not use it – taking a sharp bend towards it will make our unicycle topple. The best we can do in such a case is to brake without changing our direction, also trying not to fall out of our unicycle.

Still – if we are sure that we are about to fall, we should concentrate on using our legs to turn the unicycle to the side so that it will not continue moving or sliding on its own farther on. We should also protect our own bodies while falling down – as it is also an art of its kind; this is why such knowledge is worth absorbing and not only so because of the prospect of sliding on ice.

Have you ever fallen down while ice-skating? This is, more or less, how careless winter unicycle rides may end. While such a speed should not threaten our health and the whole situation may leave a funny memory in us at most, it is still most important to secure our surroundings by toppling the unicycle / changing its direction once it happens, so that it will not crash into other road users or enter any road on its own.

5. Bremsen im Notfall

We should always pay particular attention to our surroundings, while braking itself should be done as early as possible. It is also not reasonable to take fast rides among other people or in crowd.

Still, sometimes there may occur some situations whose course does not necessarily depend on us. Each time a man or animal suddenly runs out of nowhere to appear in front of us, as well as when another road user violates the right of way or there appears an obstacle on our way (especially if any confrontation with it may result in something worse than falling down could), we need to perform emergency braking. 

If we decide to brake rapidly, there is a chance that the unicycle could slip out from between our legs and crash into the object we wanted to avoid. This is why we need to adopt the best direction letting us evade the object we are getting closer to. If we are riding down a pavement having a road joined to its left side, it is better to move to the right, if possible. If it is not possible to evade this obstacle and we can only take a sharp turn, we should do it and perform simultaneous braking – more forcefully so than on an icy surface but not as rapidly as to make the unicycle slide away on its own. If we are about to fall down, we should perform the braking for as long as possible, leaning to the side together with our device. We will then fall down on our shoulder, being able to protect our head with a hand, while the unicycle that is sliding ahead of us will not be able to ride on its own, thus not posing any threat any longer.

Zusammenfassung

The pieces of advice elaborated on above are my own reflections and they may not work in the case of each situation there occurs or turn out to be helpful to everyone. If you are exposed to danger of this kind, you should always try to take the best decision there is and secure your unicycle in a way preventing it from continuing its ride without you.

If you have personal experience on the subject or can provide us with better ideas, feel free to share them in the comment section!

1. Beschleunigung und Bremsen

Das Prinzip ist einfach: Wir sollten weder beschleunigen, noch Bremsen in einer schnellen Art und Weise, wenn einige Notfallbedingungen es erfordern. Wir sollten unsere Geschwindigkeit allmählich zu gewinnen und zu beginnen, viel früher bremsen, Verringerung der Geschwindigkeit in einer linearen Weise. Abgesehen davon, dass ein solcher Stil uns am Schleudern hindert, bietet er uns auch mehr Zeit, auf unerwartete Situationen zu reagieren. Was besonders wichtig ist, wir sollten nicht schnell beschleunigen, während wir bergauf fahren.

2. Geradeaus fahren

Wenn Sie entlang einer geraden Straße fahren, sind wir frei, mehr zu tun. Auch wenn es Schnee bedeckt ist, ist es für uns immer noch möglich, eine hohe Geschwindigkeit zu erreichen – vorausgesetzt:

  • Die Route ist uns bekannt und wir sind sicher, dass es keine Schlaglöcher unter dem Schnee gibt,

  • Der Schnee ist nicht gepackt und es gibt keine gefrorene Oberfläche entlang der Route,

  • Wir fahren geradeaus und stabil, vermeiden plötzliche Bewegungen oder Manöver,

Was mehr ist-auch wenn Sie diese Anweisungen befolgen, empfehle ich Ihnen immer noch gegen Überschreitung der Geschwindigkeit von 25 km/h.
Lassen Sie uns daran denken, dass es noch Eis unter einer scheinbar Sicherheit-Sicherung Schicht von Schnee-das ist, warum wir sollten immer besondere Sorgfalt in solchen Bedingungen und machen unsere Aufmerksamkeit auf die Straße, versuchen, potenzielle Hindernisse oder andere Bedrohungen zu identifizieren.

3. Drehen

  • Man sollte zu einem größeren Grad verlangsamen, bevor man sich dreht, als wenn auf einer trockenen Oberfläche,
  • Verlangsamung beim drehen sollte nicht getan werden, während das Bremsen sollte durchgeführt werden, während noch einen geraden Kurs und vor Beginn, eine Wendung zu nehmen,
  • Beim Verlassen einer Wendung, nämlich, wenn wir einen geraden Kurs annehmen, nachdem wir gerade die breiteste Kurve gemacht haben, können wir anfangen zu beschleunigen (in einer stabilen und schrittweisen Weise, wie unter Punkt 1 erwähnt),
  • Die Neigung unseres Körpers zur Seite sollte auf das Minimum gehalten werden, ist es besser, eine breitere Kurve zu bilden, als eine kurze Biegung zu nehmen, die uns einen Skid erhalten kann.

Wenn es um den Grad der Neigung unserer Körper kommt, spielt die Höhe der Pedale in unserem Gerät eine wichtige Rolle hier. Je niedriger Ihre Platzierung, desto näher an den Boden unser Schwerpunkt ist, so dass es schwieriger, einen Skid bekommen. Aus diesem Grund ist es einfacher, rutschen beim Drehen in den Fällen von Inmotion V8/V5F als beim fahren z.b. Ninebot ein e + oder IPS Zero zu erleben. Pedale platziert höher können Ihre Vorteile haben-Sie reiben nicht gegen die Oberfläche an schärfere Kurven, nicht Haken auf den meisten Bums und lassen Sie uns näher an Bordsteine, etc.-aber diese sind besonders niedriger platziert Pedale, die Regel auf Schnee. Was ist mein Rat dann? Je höher unsere Pedale montiert sind, desto breiter sind die Kurven, die wir einnehmen müssen, um unseren Einrad den kleinsten kippen zu entlarven. Reiten auf diese Weise, auch im Falle von V8, werden wir Schnee machen keine Bedrohung für uns.

4. Reiten auf gefrorener Oberfläche

Wenn wir trotz allem erstaunt sind, dass eine Eisschicht vorhanden ist, dann muss Sie trotzdem behandelt werden. Wenn es uns gelingt, es frühzeitig zu bemerken und genügend Platz zum Bremsen zu haben, sollten wir unsere Bremsen durchführen, bis wir aufhören. Wenn es keine Zeit zum Bremsen gibt, sollten wir schnell feststellen, wie lange die eisbedeckte Distanz ist:

  • Wenn es kurz ist-wir sollten weder Bremsen, noch beschleunigen, sondern halten die gleiche Geschwindigkeit und folgen einer geraden Linie. Wir werden es schaffen, den gefrorenen Abschnitt der Straße zu bedecken und den Grip wiederzugewinnen, bevor uns ein Skid aus dem Gerät wirft.
  • Wenn der Abstand lang ist, sollten wir vorsichtig bremsen, um nicht vom Gerät herunterzufallen und uns gleichzeitig zu beugen, damit unsere Einrad nicht zwischen unseren Beinen Ausrutschen. Mit anderen Worten: Wir müssen unser Körpergewicht nach hinten übertragen, um die Bremswirkung zu bringen, aber wir sollten unseren ganzen Körper nicht nach hinten lehnen. Wenn es uns möglich ist, uns aus dem eisbedeckten Abschnitt zu sich, bevor wir ihn betreten, z.b. am Straßenrand (auch wenn Sie als mit grasbewachsener Boden gedacht sind), sollten wir nicht zögern, es zu tun. Wenn eine solche Route, die uns das Eis vor uns zu entkommen, ist zu weit entfernt, sollten wir nicht verwenden-unter einer scharfen Biegung in Richtung es wird unsere Einrad stürzen zu lassen. Das beste, was wir in einem solchen Fall tun können, ist zu bremsen, ohne unsere Richtung zu ändern, auch zu versuchen, nicht aus unserem Einrad zu fallen.
Dennoch-wenn wir sicher sind, dass wir über zu fallen sind, sollten wir uns auf die Verwendung unserer Beine konzentrieren, um den Einrad zur Seite zu drehen, so dass es nicht weiter bewegen oder Rutschen auf eigene weiter. Wir sollten auch unsere eigenen Körper schützen, während Sie herunterfallen – wie es auch eine Kunst seiner Art ist; Deshalb ist solches Wissen Wert absorbieren und nicht nur so, weil die Aussicht auf Eis gleiten.
Sind Sie beim Schlittschuh laufen schon einmal gefallen? Dies ist, mehr oder weniger, wie sorglos Winter Einrad Fahrten enden kann. Während eine solche Geschwindigkeit sollte nicht gefährden unsere Gesundheit und die ganze Situation kann eine lustige Erinnerung in uns am meisten verlassen, ist es immer noch am wichtigsten, um unsere Umgebung durch den Sturz des Einrad/Änderung seiner Richtung zu sichern, sobald es passiert, so dass es nicht in andere zu stürzen d Benutzer oder geben Sie eine Straße auf eigene.

5. Notbremsung

Wir sollten immer besonderes Augenmerk auf unsere Umgebung, während das Bremsen selbst sollte so früh wie möglich durchgeführt werden. Es ist auch nicht sinnvoll, schnelle Fahrten unter anderen Menschen oder in der Menge zu nehmen.

Dennoch kann es manchmal vorkommen, dass es Situationen gibt, deren Kurs nicht unbedingt von uns abhängt. Jedes Mal, wenn ein Mensch oder ein Tier plötzlich aus dem nichts, um vor uns erscheinen, als auch, wenn ein anderer Verkehrsnutzer verletzt das Recht auf den Weg oder es scheint ein Hindernis auf unserem Weg (vor allem, wenn eine Konfrontation mit ihm kann in etwas Schlimmeres führen als herunterfallen könnte), müssen wir eine Notbremsung durchführen.

Wenn wir uns entscheiden, schnell zu bremsen, besteht die Chance, dass der Einrad zwischen unseren Beinen ausrutscht und in das Objekt stürzt, das wir vermeiden wollten. Deshalb müssen wir die beste Richtung annehmen, die uns dem Gegenstand entziehen lässt, dem wir näher kommen. Wenn wir auf einem Bürgersteig fahren, der eine Straße hat, die zu seiner linken Seite verbunden ist, ist es besser, nach rechts zu bewegen, wenn möglich. Wenn es nicht möglich ist, dieses Hindernis zu umgehen, und wir können nur eine scharfe Wendung nehmen, sollten wir es tun und führen gleichzeitige Bremsen - stärker als auf einer eisigen Oberfläche, aber nicht so schnell wie zu machen, die Einrad Rutschen Weg auf eigene. Wenn wir im Vorhinein fallen, sollten wir das Bremsen so lange wie möglich durchführen und uns zusammen mit unserem Gerät an die Seite lehnen. Wir werden dann auf unsere Schulter fallen und in der Lage sein, unseren Kopf mit einer Hand zu schützen, während der Einrad, der vor uns rutscht, nicht alleine fahren kann und somit keine Bedrohung mehr darstellt.

Zusammenfassung

Die Ratschläge, die auf oben ausgearbeitet werden, sind meine eigenen Reflexionen und Sie können nicht im Fall jeder Situation arbeiten, die dort auftritt oder erweisen, für jedermann nützlich zu sein. Wenn Sie Gefahren dieser Art ausgesetzt sind, sollten Sie immer versuchen, die beste Entscheidung gibt es zu treffen und sichern Sie Ihre Einrad in einer Weise verhindern, dass Sie Ihre Fahrt ohne sie fortzusetzen.
Wenn Sie persönliche Erfahrung auf dem Thema haben oder uns mit besseren Ideen versorgen können, fühlen Sie frei, Sie im anmerkungsabschnitt zu teilen!

Diese Website nutzt Cookies - Details lesen
Dieses Kästchen verschwindet in einem Augenblick, aber Sie können immer den Link zu unserer Datenschutzrichtlinie in der Fußzeile finden.